Teilhabe

Begegnung auf Augenhöhe

teilhabe2

Das Prinzip der Teilhabe durchzieht sozial orientierte Organisationen, betrifft Kund*innen, Mitarbeitende und Kooperationspartner. Es wird im Alltag sehr unterschiedlich umgesetzt. Menschen mit Behinderung haben einen gesetzlichen Anspruch auf Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Insbesondere Menschen mit kognitiven Einschränkungen wie geistige Behinderung oder Demenz werden jedoch kaum in die Planung, Durchführung und Evaluation der Dienstleistungen, die für sie angeboten werden, einbezogen. Da gibt es noch viel zu tun. Gut!

  • Überprüfung des eigenen Verständnisses von Teilhabe und Verbesserung der Umsetzungs- und Einsatzoptionen
  • personzentrierte Planung und Evaluation von Teilhabeleistungen in Bezug auf Förderung von Selbstbestimmung und Autonomie. Im Sinne der ICF können fördernde Umweltfaktoren gestärkt, be-hindernde abgeschwächt werden
  • Weiterentwicklung und Diversifikation stationärer Wohnformen
  • Beratung und Begleitung in Prozessen der Umstrukturierung
  • Teilhabe- Coaching von Führungskräften und Teams

Ich entwickle mit Ihnen das genau für Sie passende Format.

EINIGE ANGEBOTE

Workshops

Analyse und Verbesserung der Teilhabebedingungen und - möglichkeiten für Menschen mit kognitiver und/oder psychischer Beeinträchtigung, die Ihre Angebote und Dienstleistungen nutzen.

Der Workshop beschäftigt sich mit folgenden Ebenen

  • Haltungen und Werte betrachten und überdenken,
  • Strukturen betrachten und entwickeln
  • Alltägliches Handeln beleuchten und verändern.

Sie möchten mehr wissen ….

Rufen Sie mich an 02408 958636

Mailen Sie mir

frau voigt header

Karin Irene Voigt
Beraterin im Gesundheitswesen

Hochhausring 36 · 52076 Aachen
Telefon: 02408 958636 · eMail: post@karin-irene-voigt.de

©2019 Karin Irene Voigt. All Rights Reserved.